Projekt „Skulpturenpark“ der Tischler Grundstufe 2018

Zu Beginn der Tischlerausbildung führte der Fachbereich Holztechnik der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule auch dieses Jahr wieder ein Gestaltungsprojekt durch. Die Schülerinnen und Schüler des ersten Ausbildungsjahres erhielten den Auftrag „Holzstehlen“ für einen Skulpturenpark zu entwerfen und herzustellen, die nach Fertigstellung auf dem Gelände der Berufsschule als dauerhaftes Kunstwerk installiert werden sollten. Mit dabei waren unsere Ehring-Team-Kollegen  Christian Koch und Kazemi Feda Hussain. Unter Anleitung von Theoriekollege Matthias Rohwer zeichneten die Tischler-Azubis individuelle Entwürfe.

Die Gestaltung eines einfachen Holzproduktes für den Außenbereich stand im Vordergrund. Die Aufgabe bot die Möglichkeit zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Die kreative Arbeit diente dabei der Förderung gestalterischer Kompetenzen. Bei der späteren Herstellung im fachpraktischen Unterricht von Fachlehrer Frank Lindekamm wurde fleißig gesägt, gehobelt und gestemmt. So konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen im Umgang mit dem Werkstoff Holz und den Handwerkzeugen des Tischlerberufes erweitern. Nach Fertigstellung wurden die Stehlen auf der Rasenfläche vor der Tischlerwerkstatt aufgestellt. Wir freuen uns über die Bereicherung des Homberger Schulgeländes und wünschen viel Freude beim Betrachten. 

 Kazemi Feda Hussain (links) bei der Arbeit

Die fertigen Skulpturen

Tags Ausbildung